Back to top button

Wartung

September 28, 2023

Der ultimative Leitfaden für den Austausch von EV-Batterien: Kosten pro Marke und Tipps

Der ultimative Leitfaden für den Austausch von EV-Batterien: Kosten pro Marke und Tipps

Wie lange halten EV-Batterien in Deutschland? Ein aufschlussreicher Einblick

E-autos (EVs) erfreuen sich weltweit wachsender Beliebtheit, und Deutschland als einer der größten Automobilmarkte Europas ist keine Ausnahme. Ein zentrales Bauteil von EVs ist die Batterie, ein entscheidender Faktor für die Lebensdauer und Leistung des Fahrzeugs. Aber wie viel kostet eine EV-Batterie in Deutschland? Werfen wir einen Blick darauf.

Kosten für EV-Batterien in Deutschland: Die Grundlagen

E-autos gewinnen weltweit rapide an Beliebtheit, hauptsächlich wegen ihrer Umweltvorteile, der verbesserten Infrastruktur und der Aussicht, die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu verringern. Zentral für die Funktion und oft auch den Preis eines EV ist die Batterie. Wie entschlüsseln wir also die mit diesen wichtigen Komponenten verbundenen Kosten? Im Allgemeinen hängen die Kosten einer EV-Batterie von ihrer Kapazität ab, gemessen in Kilowattstunden (kWh). Je größer die Kapazität, desto größer ist in der Regel die Reichweite des EV. Stand liegt der durchschnittliche Preis pro kWh zwischen etwa €90 und €190, aber das kann variieren. Lassen Sie uns das genauer betrachten.

  • Batteriegröße und -kapazität: Die Größe und Kapazität einer Batterie wird in Kilowattstunden (kWh) gemessen. Eine Batterie mit einer größeren kWh wird dem Auto in der Regel eine längere Reichweite bieten, aber auch teurer sein. Zum Beispiel könnte eine 40 kWh Batterie ein Auto etwa 241 Kilometer antreiben, während eine 100 kWh Batterie möglicherweise 482 Kilometer oder mehr ermöglicht.
  • Kosten pro kWh: Historisch gesehen waren die hohen Kosten von EVs hauptsächlich auf die teuren Batterien zurückzuführen. Im Laufe des letzten Jahrzehnts sind jedoch die Kosten pro kWh für Batterien deutlich gesunken. Im Jahr 2010 lag der durchschnittliche Batteriepreis bei über €900 pro kWh. 2023 war diese Zahl näher an €90 pro kWh und es wird erwartet, dass sie weiter fällt, was EVs möglicherweise so erschwinglich macht wie ihre Benzin-Pendants.
  • Chemie und Komponenten: Die in Batterien verwendeten Materialien können variieren, und ihre Kosten können den Gesamtpreis beeinflussen. Häufig verwendete Materialien sind Lithium, Nickel, Kobalt und Mangan. Die Preise für diese Rohstoffe können je nach Nachfrage, Verfügbarkeit und geopolitischen Faktoren schwanken.
  • Produktions- und F&E-Kosten: Das Produktionsvolumen und die in Forschung und Entwicklung investierten Mittel können ebenfalls die Batteriepreise beeinflussen. Unternehmen, die stark in F&E investieren, haben anfangs möglicherweise höhere Kosten, aber dies kann langfristig zu fortschrittlicheren und kosteneffizienteren Technologien führen. Ebenso können sich die Kosten pro Einheit oft verringern, wenn die Produktion steigt, dank Skaleneffekten.
  • Lebensdauer und Garantie: Je länger eine Batterie ihre Kapazität und Effizienz beibehalten kann, desto mehr Wert bietet sie im Laufe der Zeit. Hersteller bieten in der Regel Garantien an, die eine bestimmte Kapazität (z. B. 70-80% des Originals) über einen festgelegten Zeitraum garantieren, wodurch die Langlebigkeit und Zuverlässigkeit der Batterie sichergestellt wird und dieser Faktor implizit in den Anfangspreis einfließt.
  • Recycling und Zweitnutzung: Abgenutzte Batterien können oft noch funktionieren, sind aber möglicherweise nicht mehr optimal für den Fahrzeuggebrauch. Diese Batterien können ein zweites Leben in Energiespeichersystemen, Netzbackup-Systemen und mehr finden. Darüber hinaus können durch Recycling wertvolle Materialien aus gebrauchten Batterien zurückgewonnen werden, was die Kostendynamik und den Lebenszykluswert weiter beeinflusst.

Im Vergleich der großen Spieler: Batterieaustauschkosten bei beliebten EV-Marken

Die Kosten für den Austausch einer EV-Batterie variieren zwischen €4.500 und €18.600, je nach Typ, Größe und Hersteller. Wenn die Batterie jedoch noch unter ihrer üblichen Herstellergarantie liegt, die in der Regel 8 Jahre oder 160.000 km abdeckt, sollte der Austausch ohne zusätzliche Kosten erfolgen. Die folgenden Marken geben in der Regel keine Einzelpreise für Batteriewechsel an, hauptsächlich weil das Unternehmen seine Batteriepakete so konzipiert hat, dass sie eine lange Lebensdauer haben, oft länger als die allgemeine Lebenserwartung des Fahrzeugs selbst. Es gibt jedoch einige Faktoren und Datenpunkte, die Kontext bieten könnten:

Volkswagen (VW)

Batterietechnologie & Partnerschaft: Volkswagen hat Partnerschaften mit mehreren Batterieherstellern, darunter LG Chem, Samsung und SK Innovation. Dies ermöglicht es dem Unternehmen, aufgrund von Großaufträgen wettbewerbsfähige Preise für seine Batterien zu erhalten.

Skaleneffekte: Mit der Einführung der ID.-Serie (wie ID.3, ID.4 usw.) hat Volkswagen seine EV-Produktion erheblich gesteigert. Diese Produktionsmenge kann die Kosten pro Batterieeinheit senken.

Batteriegröße: Fahrzeuge wie der ID.3 werden mit verschiedenen Batteriegrößenoptionen angeboten, die die Reichweite des Fahrzeugs beeinflussen. Natürlich werden größere Batterien mit mehr kWh teurer sein.

Allgemeine Markttrends: Die Kosten pro kWh für Batterien sind im Laufe des letzten Jahrzehnts gesunken. Dieser Trend hat EVs im Laufe der Zeit erschwinglicher gemacht. Es ist wahrscheinlich, dass Volkswagen angesichts seiner enormen Größe von diesen sinkenden Kosten profitiert.

Akkutuning: Einige BesitzerInnen könnten daran interessiert sein, in der Zukunft ihre Akkupakete für eine bessere Reichweite oder Leistung aufzurüsten. Tesla hat gelegentlich Akkutuning-Programme angeboten, aber diese können teurer sein als Standardersatz.

Gebrauchtmarkt: Da Tesla-Fahrzeuge älter werden, gibt es einen wachsenden Markt für überholte und gebrauchte Akkus. Einige Drittanbieter bieten überholte Akkupakete zu einem Bruchteil der Kosten eines neuen an. Die Qualität, Haltbarkeit und Sicherheit dieser Lösungen können jedoch variieren.

Tesla

Garantie: Tesla bietet für seine Model S und Model X Fahrzeuge eine achtjährige Garantie an, die eine Mindestkapazitätsretention von 70% über diesen Zeitraum garantiert. Für das Model 3 Long Range und Model Y sind es 190.000 Kilometer mit der gleichen 70% Retention. Das Model 3 Standard Range hat eine 160.000 km, achtjährige Garantie.

Langlebigkeit: Teslas Batterien sind auf Langlebigkeit ausgelegt. Viele Tesla-Fahrzeuge sind bekannt dafür, über 800.000 km zu halten, wobei einige sogar das Ziel von 1,5 Millionen km anstreben, bevor eine signifikante Degradation eintritt.

Ersatzkosten: Obwohl sie von Tesla nicht offiziell aufgelistet sind, deuten einige Berichte und anekdotische Beweise von BesitzerInnen, die ihre Batterien außerhalb der Garantie ersetzen mussten, auf Kosten im Bereich von €2.800 bis €6.500 für das Model 3 und bis zu €11.200 bis €14.000 für das Model S hin. Es ist wichtig zu beachten, dass dies Schätzungen sind und die tatsächlichen Preise je nach Standort, Arbeitskosten und spezifischen Umständen variieren können.

Zukünftige Kostensenkung: Tesla arbeitet kontinuierlich daran, die Kosten der Batterieproduktion zu reduzieren, mit Ankündigungen über neue Technologien und Produktionsmethoden, wie sie auf ihrem "Battery Day"-Event vorgestellt wurden. Mit der Verbesserung der Produktionsmethoden und der Integration neuer Technologien könnten die Kosten für Batterien, einschließlich Ersatzbatterien, weiter sinken.

Batterie-Upgrades: Einige BesitzerInnen könnten daran interessiert sein, ihre Batteriepacks in Zukunft für eine bessere Reichweite oder Leistung aufzurüsten. Tesla hat gelegentlich Programme zum Batterie-Upgrade angeboten, aber diese können teurer sein als Standardersatz.

Gebrauchtmarkt: Mit dem Älterwerden der Tesla-Fahrzeuge gibt es einen wachsenden Markt für überholte und gebrauchte Batterien. Einige Drittanbieter bieten überholte Batteriepacks zu einem Bruchteil der Kosten einer neuen an. Die Qualität, Langlebigkeit und Sicherheit dieser Lösungen können jedoch variieren.

BMW

Garantie: BMW bietet eine Akkugarantie, die in der Regel 8 Jahre oder 160.000 Meilen (je nachdem, was zuerst eintritt) dauert und sicherstellt, dass der Akku einen erheblichen Prozentsatz seiner ursprünglichen Kapazität (in der Regel um 70%) behält. Fällt ein Akku innerhalb dieses Garantiezeitraums unter diese Kapazität, kann er kostenlos repariert oder ersetzt werden.

Akkulanglebigkeit: Wie viele moderne E-autos sind die Akkus in den elektrischen Fahrzeugen von BMW dafür gebaut, einen erheblichen Teil der Lebensdauer des Fahrzeugs zu überdauern. Oft könnten andere Komponenten des Autos verschleißen oder veraltet werden, bevor der Akku dies tut.

Erfahrungsgemäße Kosten: Basierend auf anekdotischen Daten und Diskussionen von BesitzerInnen in Foren und Nutzergruppen könnten die Akkuersatzkosten für den BMW i3 beispielsweise zwischen 9.300 € und 14.000 € oder mehr liegen, einschließlich Arbeitskosten. Aber dies kann stark variieren, je nach Standort, Händler und genauen Umständen.

Akku-Überholen: Einige Drittanbieterunternehmen sind darauf spezialisiert, EV-Batterien zu überholen und wiederzubeleben. Diese Dienstleistungen könnten eine kostengünstigere Alternative zu einem kompletten Akkuersatz bieten, aber die Qualität, Haltbarkeit und Sicherheit dieser Lösungen können variieren.

Akkugesundheit: Es ist wichtig zu beachten, dass moderne EV-Akkus, einschließlich denen von BMW, nur langsam abnehmen. Viele Fahrer müssen den Akku während der gesamten Lebensdauer des Fahrzeugs möglicherweise nie ersetzen. Regelmäßige Überprüfungen und Diagnosen können Einblicke in die Akkugesundheit bieten.

Zukünftige Kosten: Da die Akkutechnologie sich weiterentwickelt und Größenvorteile zum Tragen kommen, wird erwartet, dass die Akkupreise im Allgemeinen mit der Zeit sinken. Dieser Trend könnte die zukünftigen Ersatzkosten beeinflussen.

Skoda

Garantie: Škoda bietet, wie viele Autohersteller, eine Garantie für seine EV-Akkus, die in der Regel sicherstellt, dass der Akku für eine bestimmte Anzahl von Jahren oder Kilometern (je nachdem, was zuerst eintritt) einen bestimmten Prozentsatz seiner Anfangskapazität (in der Regel um 70-80%) behält.

Akkulebensdauer: Moderne EV-Akkus, einschließlich denen in Škodas Fahrzeugen, sind so konzipiert, dass sie lange halten, oft länger als andere Komponenten des Fahrzeugs. Obwohl mit der Zeit eine Abnahme eintritt, müssen viele BesitzerInnen den Akku während der gesamten Lebensdauer des Fahrzeugs möglicherweise nicht ersetzen.

Kosten innerhalb der Volkswagen Gruppe: Da Škoda Teil der Volkswagen Gruppe ist, könnte man die Akkukosten oder Ersatzverfahren für andere Marken innerhalb der Gruppe (wie VW oder Audi) als möglichen Maßstab betrachten. Die Gruppe teilt wahrscheinlich einige Akkutechnologien und -lieferanten zwischen ihren Marken.

Allgemeine Kostentrends: Da der EV-Markt wächst und die Akkutechnologien voranschreiten, wird erwartet, dass die Kosten für Akkus mit der Zeit sinken. Dieser Trend wird von Faktoren wie Größenvorteilen, technologischen Fortschritten und erhöhtem Wettbewerb beeinflusst.

Drittanbieterdienste: Einige Dienstleistungen und Unternehmen sind darauf spezialisiert, EV-Akkus zu überholen oder zu ersetzen. Obwohl dies möglicherweise eine kostengünstigere Lösung als der offizielle Händler bieten könnte, können die Qualität, Kompatibilität und Sicherheit von Drittanbieterlösungen variieren.

Wenn Sie besonders geschickt sind, können Sie immer versuchen, es selbst zu tun. Wussten Sie, dass Sie EV-Akkus online kaufen und sie bei entsprechendem Know-how installieren können? Wir können dies nur empfehlen, wenn Sie wirklich wissen, was Sie tun. Wenn das der Fall ist, sehen Sie sich diesen Link an.

Aufladen versichern: Decken Policen den EV-Akkuaustausch ab?

In Deutschland sind Versicherungspolicen für E-autos (EVs) in etwa denen für konventionelle Fahrzeuge ähnlich, werden aber an die Besonderheiten von EVs angepasst. Ob eine Versicherungspolice den Akkuaustausch abdeckt, hängt von der Art des Schadens und den Einzelheiten der Police ab. Hier ist, wie der Akkuaustausch für EVs typischerweise im Kontext der deutschen Versicherung funktioniert:

Teilkasko:

  • Deckt Schäden durch Diebstahl, Feuer, Explosion, Naturereignisse (wie Hagel, Sturm, Überflutung), Kollisionen mit Wild, Glasbruch und Schäden durch Kurzschluss, einschließlich Überladung, ab.
  • Wenn der Akku aufgrund einer dieser Ursachen beschädigt oder zerstört wird, würde eine "Teilkasko"-Versicherungspolice in der Regel den Ersatz oder die Reparatur abdecken, abzüglich eines anwendbaren Selbstbehalts.

Vollkasko:

  • Dies beinhaltet alle Vorteile von "Teilkasko", deckt jedoch auch Schäden ab, die durch das Verschulden des Fahrers oder Vandalismus verursacht wurden.
  • Wenn der Akku aufgrund eines vom Versicherungsnehmer verursachten Unfalls oder wegen Vandalismus beschädigt wird, würde eine "Vollkasko"-Versicherungspolice dies abdecken.

Akkuleasing:

  • Einige EV-BesitzerInnen in Deutschland leasen den Akku ihres Fahrzeugs getrennt vom Auto selbst. In diesen Fällen könnten Schäden oder die Notwendigkeit eines Austauschs unter den Bedingungen des Leasingvertrags und nicht durch die Kfz-Versicherung abgedeckt werden. Einige Leasingverträge könnten eigene Versicherungsbestimmungen enthalten.

Akkus und Abnutzung:

  • Die standardmäßige Degradation oder Abnutzung des Akkus im Laufe der Zeit wird in der Regel nicht von der Versicherung abgedeckt. Wenn der Akku einfach das Ende seiner Lebensdauer erreicht oder aufgrund regelmäßiger Nutzung abbaut, wäre dies nicht abgedeckt. Es wird als reguläres Wartungsproblem betrachtet, ähnlich wie konventionelle Autos schließlich ein neues Auspuffsystem oder einen neuen Antriebsstrang benötigen könnten.

Warum Versicherungen Akkus abdecken:

  • Akkus gehören zu den teuersten Komponenten von EVs. Ein Schaden am Akku kann einen erheblichen Wertverlust für das Auto bedeuten. Da EV-Akkus teuer in der Ersetzung sein können, ist eine Absicherung für sie sowohl für die Seelenruhe des Besitzers als auch zum Schutz der Investition der Versicherungsgesellschaft von entscheidender Bedeutung.

Wie immer sollten EV-BesitzerInnen in Deutschland ihre Versicherungspolice sorgfältig lesen und verstehen oder sich an ihren Versicherungsanbieter wenden, um zu klären, was in Bezug auf den Akku ihres Fahrzeugs abgedeckt ist.Wenn Sie derzeit ein Expat in Deutschland sind und eine Versicherung für Ihr EV benötigen, ist hier die richtige Website für Sie.

ev battery

Lohnt es sich, die Batterie zu ersetzen?

Die Entscheidung, eine EV-Batterie zu ersetzen, hängt von mehreren Faktoren ab:

Degradation über die Zeit: Die meisten modernen EV-Batterien sind darauf ausgelegt, lange zu halten, oft länger als die Lebensdauer des Fahrzeugs selbst. Wenn die Degradation minimal ist und Ihre täglichen Bedürfnisse nicht beeinträchtigt, ist ein Austausch möglicherweise nicht erforderlich.

Kosten vs. Fahrzeugwert: Wenn Ihr EV älter ist und sein Marktwert erheblich abgewertet hat, ist es möglicherweise nicht wirtschaftlich, in eine neue Batterie zu investieren. Es könnte kosteneffizienter sein, das Fahrzeug gegen ein neueres Modell einzutauschen.

Umweltüberlegungen: Das Ersetzen einer Batterie verlängert die Lebensdauer Ihres EV, was umweltfreundlicher sein könnte als der Kauf eines neuen Fahrzeugs. Dennoch sollte auch die Umweltauswirkung der Batterieproduktion und -entsorgung berücksichtigt werden.

Fazit

Die EV-Batterielandschaft in Deutschland ist so dynamisch wie die Fahrzeuge selbst. Die Kosten können je nach Marke, Modell und Batteriekapazität stark variieren. Obwohl Versicherungen möglicherweise Entlastung bei unerwarteten Schäden bieten, sollte die Entscheidung, eine alternde Batterie zu ersetzen, sowohl wirtschaftliche als auch umwelttechnische Auswirkungen berücksichtigen.Das Ersetzen einer EV-Batterie wird durch Faktoren wie Kosten, Technologie und Fahrzeugalter beeinflusst. Moderne EV-Batterien sind darauf ausgelegt, einen erheblichen Teil der Lebensdauer des Fahrzeugs zu überdauern, aber eine schließlich Degradation kann einen Ersatz erforderlich machen. Mit fortschreitender Technologie bieten neuere Batterien möglicherweise eine bessere Leistung und erhöhen möglicherweise die Reichweite und Effizienz eines älteren EV. Batteriewechsel können teuer sein, aber die Preise sinken aufgrund technologischer Fortschritte und Skaleneffekte allmählich. Garantien und bestimmte Versicherungspolicen könnten Ersatzkosten unter bestimmten Bedingungen decken. Umweltüberlegungen, wie das Recycling und die Zweitverwendung alter Batterien, spielen auch bei der Entscheidungsfindung eine Rolle.

FAQ

Wie viel kostet eine EV-Batterie?

Die Kosten einer EV-Batterie setzen sich aus mehreren Faktoren zusammen, von Rohstoffen bis zu technologischen Fortschritten. Da sich der EV-Markt ausweitet und die Technologien ständig weiterentwickeln, wird erwartet, dass die Batteriekosten weiter sinken werden.

Sollte ich meine Batterie ersetzen?

Die Entscheidung, eine EV-Batterie zu ersetzen, hängt von mehreren Faktoren ab. Die Kosten sinken allmählich aufgrund technologischer Fortschritte und Skaleneffekte.

Deckt meine Versicherung den Batteriewechsel ab?

Ob eine Versicherungspolice den Batteriewechsel abdeckt, hängt von der Art des Schadens und den Einzelheiten der Police ab. Zu diesen Faktoren können Teilkasko, Vollkasko, Batterie-Leasing und Batterieverschleiß gehören.

Welche Faktoren beeinflussen die Kosten einer EV-Batterie?

Die Kosten werden durch ihre Kapazität (kWh), die verwendeten Materialien, Produktions- und F&E-Kosten sowie Recycling- und Zweitverwendungsüberlegungen beeinflusst.

Gibt es Umweltvorteile beim Ersetzen einer EV-Batterie?

Ja, das Ersetzen einer Batterie kann die Lebensdauer eines EV verlängern, was eine umweltfreundlichere Option als der Kauf eines neuen Fahrzeugs sein könnte. Jedoch sollte auch die Umweltauswirkung der Batterieproduktion und -entsorgung berücksichtigt werden.

cardino logo
Melden Sie sich für unseren Newsletter an und bleiben Sie über die Welt der E-Autos  informiert!
Danke, Sie haben sich erfolgreich angemeldet!
Oops! Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein und bestätigen Sie die Datenschutzbedingungen.

Aktuelle Artikel

E-Auto Verkaufen nach Skandinavien

Verkaufen

2024-07-12

Verkaufen Sie ihr E-Auto nach Skandinavien - Ein realistischer Leitfaden mit Cardino

Blog-Beitrag lesen

E-Auto Nachhaltigkeit Analyse

Besitzen

2024-07-10

Ab wann ist ein E-Auto Nachhaltig? Wir decken auf!

Blog-Beitrag lesen

E-Auto und Hybrid vekaufen

Nachrichten

2024-07-09

Cardino erweitert seinen Horizont: Hybridfahrzeuge willkommen, um den Markt der grünen Mobilität zu revolutionieren

Blog-Beitrag lesen

Tesla Konto Übertragung

Besitzen

2024-07-09

Wie man die Eigentumsrechte eines Tesla-Kontos in Deutschland überträgt: Häufige Fragen und Schritt-für-Schritt-Anleitung

Blog-Beitrag lesen

VIN-Nummer Erklärung

Nachrichten

2024-07-08

Entschlüsselung der DNA von E-Autos: Verständnis der VIN-Nummer auf dem Elektroautomarkt

Blog-Beitrag lesen

Gebrauchte Elektroautos

Besitzen

2024-07-05

Die besten gebrauchten Elektroautos unter €30.000 in Europa für 2024

Blog-Beitrag lesen

Leitfaden Gebrauchtwagen

Besitzen

2024-07-05

Der Kauf eines gebrauchten E-Autos - Was sollte man beachten?

Blog-Beitrag lesen

Kleine E-Autos in Deutschland

Autobewertungen

2024-07-04

Deutschlands beliebteste gebrauchte E-Auto Kleinwagen: Die meistverkauften Modelle

Blog-Beitrag lesen

Mercedes Elektroautos 2024

Besitzen

2024-07-03

Die Erfolgreichsten E-Auto-Modelle von Mercedes in 2024 und zum Wiederverkauf

Blog-Beitrag lesen